Start-up-Unternehmen

Die Greenblum & Bernstein Praxisgruppe für Start-up-Unternehmen versteht, dass Start-ups besonderen Hürden auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes (IP-Recht) in den USA gegenüberstehen. Damit Jungunternehmen diese auch überwinden und ihre Ziele erfolgreich erreichen können, bieten wir ihnen IP-Dienstleistungen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wir bieten ebenfalls koordinierte Zusammenarbeit mit der internen, externen und/oder ausländischen Rechtsberatung eines Start-up und unterstützen diese auf effektive und kostenwirksame Weise.

Wir beraten Start-up-Unternehmen im In- und Ausland in Angelegenheiten, die mit dem gewerblichen Rechtsschutz in den USA zusammenhängen. Unsere Beratungskompetenzen umfassen u.a. folgende Schwerpunkte:

  • IP-Audits
  • Freedom-to-Operate-Analysen
  • Due-Diligence-Prüfungen
  • Verwaltung vom Schutzrechtsportfolios
  • Gutachten über Patente von Konkurrenten
  • Erstellung und Einreichung von Patentanmeldungen
  • Vertraulichkeitsvereinbarungen (NDAs) und andere Vertragsarten
  • Lizenzierung von Patenten
  • Verfahren beim US-Patentamt
  • Beratung und Vertretung in Patentsachen
  • strategische Beratung

Um den Überblick über die zahlreichen im US-Recht zu erwartenden IP-Fragen zu behalten, können ausländische Start-ups auch auf das Wissen, die Erfahrung und die Ressourcen unserer Gruppenmitglieder vertrauen. Wir sind Experten in der Entwicklung von maßgeschneiderten Strategien zur Maximierung des Gewinns, der aus Patentlizenzen, -verkäufen und/oder -streitigkeiten erzielt wird. Wir bieten Start-ups Unterstützung auch bei der Vermarktung ihres geistigen Eigentums, damit dieses für potentielle Käufer und Finanzierer attraktiver wird.

Für weitere Informationen über die Praxisgruppe Start-up-Unternehmen kontaktieren Sie bitte Neil F. Greenblum oder Michael J. Fink.